Mittlerweile hat die Kommunikation via E-Mail mehr als 50 Jahre auf dem Buckel. In dieser Zeit hat sie sich längst als Hauptkommunikationsmittel im Business-Alltag etabliert und bewährt. Dies wird sich auch 2022 nicht ändern – im Gegenteil: Bis 2025 wird die allgemeine E-Mail-Nutzung rapide ansteigen.

Vor dem Hintergrund, dass viele Firmen aktuell vermehrt dazu übergehen, ihre Office- und E-Mail-Applikationen in die Cloud zu verlegen, rückt daher die Bedeutung der E-Mail Security wieder stärker in den Fokus. Denn auch vor Anwendungen wie Microsoft 365 machen Hacker keinen Halt. Mit professionellen Lösungen lässt sich aber auch hier eine hohe Security gewährleisten und ein zusätzlicher Mehrwert durch erweiterte Funktionalitäten erreichen.

„Moment, ich schicke die Infos eben kurz per Mail!“ Die meisten werden diesen Satz gut kennen. Gerade dann, wenn es schnell gehen muss, versendet man häufig „mal eben“ eine E-Mail, beispielsweise an die Kollegen, Kunden oder Partner. Damit hat E-Mail gelegentlich fast Chat-Charakter. Daher ist es umso wichtiger, dass der sichere Versand so einfach wie möglich ist – vor allem auch in Kombination mit einer Cloud-Implementierung der Lösung.

Cloud-Lösungen für E-Mails: einfach und sicher

Cloud-Lösungen sind durch eine leichte Inbetriebnahme gekennzeichnet, da keine On-Premises-Installation mehr erforderlich ist. Darüber hinaus bieten moderne Cloud-Lösungen umfangreiche Prozesse, zentrale sowie aussagekräftige Logs und Analyse-Tools für Troubleshooting. Bringen die cloudbasierten E-Mail-Security-Lösungen auch noch S/MIME Zertifikate von international anerkannten CA’s (Certificate Authority) für die E-Mail-Signatur mit, müssen dafür keine weiteren Investitionen aufgewendet werden.

Dies ist vor allem für kleinere Unternehmen relevant. Ein weiterer Vorteil: Security-Features wie E-Mail-Verschlüsselung, automatisches Zertifikatsmanagement, digitale Signaturen und Large File Transfer lassen sich ebenso in Cloud-Lösungen integrieren und bereichern diese dadurch. Einige dieser Lösungen beinhalten auch bereits führende Filtertechnologien gegen Spam, Viren, Malware und Phishing sowie ein zentrales E-Mail Disclaimer Management.

Die Highlights im Überblick:

  • Einfache Inbetriebnahme und Nutzermanagement,
    Verschlüsselung aller als vertraulich gekennzeichneten E-Mails,
    Filter und Verschlüsselung aus einer Hand,
    proaktiver Support fu?r schnelle Reaktion auf neue Bedrohungen und Betriebsprobleme durch zentrale und aussagekräftige Logs,
    kundenspezifische Filterregeln gegen CEO-Fraud, Spear-Phishing usw.,
    Audit- und Compliance-Reporting,
    DSGVO-konform,
    preiswert sowie
    zukunftsgerichtet.

Günter Esch ist Geschäftsführer der SEPPmail Deutschland GmbH

SEPPmail Deutschland GmbH