SAP-Outsourcing hat sich als Instrument zur Unterstützung der Wettbewerbsfähigkeit bewährt. Das zeigt eine Vergleichsuntersuchung der ORGA GmbH zwischen 2004 und 2009. Die Vorteile liegen vor allem in einer besseren Unterstützung der Marktprozesse und einer schnelleren Umsetzung von Marktstrategien aufgrund schlankerer IT-Organisation.

In jedem zweiten Fall haben die reduzierten IT-Kosten zu niedrigeren Marktpreisen geführt.

In der diesjährigen Erhebung gaben 68 Prozent der befragten Unternehmen an, dass mit SAP-Outsourcing eine Verbesserung der Wettbewerbssituation erreicht werden soll. Das bedeutet im Vergleich zu 2004 eine Steigerung um 7 Prozent. Gleichzeitig ist die Anzahl der Unternehmen, die diesem Aspekt bei ihrer Outsourcingstrategie gar keine Bedeutung beimessen, auf 6 Prozent gesunken. Für alle anderen Unternehmen spielt das Thema Wettbewerbsfähigkeit eine zweitrangige Rolle.

Vorsprung durch Schnelligkeit

Als konkreten Nutzen der Auslagerung nennen die SAP-Anwender die höhere Qualität in der Unterstützung der marktbezogenen Geschäftsprozesse. Diese Auffassung vertreten 69 Prozent der Befragten – vor fünf Jahren waren es noch 11 Prozent weniger. Wie in 2004 sehen etwa zwei Drittel die schnellere Umsetzung von Marktstrategien aufgrund einer schlankeren IT-Organisation als wichtigen Vorteil. Durch das Outsourcing erreichen 59 Prozent der befragten Unternehmen einen technischen Vorsprung gegenüber ihren Mitbewerbern. Als weiterer Nutzen wird von mehr als der Hälfte die höhere Reaktionsfähigkeit im Markt angeführt (plus 5 Prozent gegenüber 2004).

Welche marktbezogenen Vorteile sind durch SAP-Hosting entstanden?

Bei der Frage, ob durch die Kostenersparnisse beim Outsourcing größere finanzielle Freiräume für marktnahe Investitionen geschaffen werden konnten, gibt es wohl aufgrund der gegenwärtig schwierigen Konjunkturverhältnisse im Vergleich zu 2004 einen leichten Rückgang von 55 auf 52 Prozent. Stattdessen haben sich die Kostenersparnisse durch geringere Betriebsaufwendungen in der IT verstärkt in günstigeren Marktpreisen niedergeschlagen. Diese Einschätzung geben aktuell 48 Prozent der befragten IT-Manager ab, 2004 waren es 9 Prozent weniger.

„Damit bestätigt sich auch in einer längerfristigen Analyse, dass das SAP-Outsourcing nicht nur ein Instrument für Sparkonzepte in der IT ist, sondern ebenso die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen unterstützt“, erläutert Christoph Scheuermann, Geschäftsführer bei der ORGA GmbH. „Im Gegenteil: Die Konzentration auf die Kernkompetenzen oder den kontinuierlichen Innovationstransfer erzeugt Impulse im Unternehmen, die sich positiv auf das Marktgeschäft auswirken.“

ORGA GmbH, Karlsruhe
www.orga.de