Meist scheitert das hehre Vorhaben jedoch. Dazu kommt, dass der Suchende beim Durchforsten von zig Ordnern und Unterordnern oft viel Zeit verliert und meist auch überhäufte Trefferlisten mit unübersichtlichen und irrelevanten Suchergebnissen erhält. Was fehlt, ist eine umfassende Suchmöglichkeit über Applikationsgrenzen hinweg.

Aber selbst wenn die integrierte Suchfunktion einer Applikation brauchbare Ergebnisse liefert, fehlt auch weiterhin meist die Verbindung zu jenen Informationen, die außerhalb dieses einen „Containers” in anderen Programmen oder an anderen Orten gespeichert sind. Genau an diesem Punkt setzt die Softwarelösung von Mindbreeze an. Fabasoft Mindbreeze Enterprise bietet eine umfassende Suchmöglichkeit über Applikationsgrenzen hinweg; und zwar ohne dabei die individuellen Zugriffsrechte der einzelnen Benutzer außer Acht zu lassen. Trotz der Berücksichtigung aller Zugriffsrechte der durchsuchten Systeme, Datenbanken und Applikationen bleiben die Antwortzeiten kurz. Möglich ist das durch ausgeklügelte Algorithmen und effizientes Caching.

Darstellung Suchergebnisse in IBM Lotus Notes und IBM Lotus­Connections. Bild: Fabasoft

Integration in Lotus Notes/Domino

Die Lösung ist modular aufgebaut und unterstützt client- wie serverseitig sowohl Windows- als auch Linux-basierende Systeme. Neben den Windows- und Linux-Filesystemen, Microsoft Office Exchange und Websites werden auch namhafte ERP‑, Archive- und E‑Government-Produkte unterstützt. Darüber hinaus arbeitet es standardmäßig mit Lotus Notes 8.5 sowie Lotus Domino zusammen. Alle Authorisierungen und Zugriffsrechte werden dabei übernommen. Lotus Domino Fachanwendungen können mittels XML-Konfiguration ganz einfach angebunden werden.

Suchergebnisse via Fabasoft Mindbreeze Mobile. Bild: Fabasoft

Verschiedene Clients

Der Zugriff auf die Suchfunktionalität von Fabasoft Mindbreeze Enter­prise kann dabei auf verschiedene Arten erfolgen. So stehen neben einem „klassischen“ Web Client auch browserbasierende Clients für BlackBerry, iPhone and Android Smartphones zur Verfügung. Der Mindbreeze-Embedded Client kann dabei sogar direkt in eine Domino-Applikation integriert werden. Mindbreeze behandelt dabei die Lotus-Ressourcen wie jeden anderen „Datentopf“ wie z. B. Informationen aus anderen Programmen, Shared Foldern am Server oder Internet/Intranet-Seiten. So ist eine unternehmensweite Suche in allen relevanten Datenquellen möglich. Wichtige Inhalte werden einfach in die globale und sichere Suche eingebunden. Dadurch müssen nicht mehr viele voneinander unabhängige Suchabfragen in unterschiedlichen Applikationen gestartet werden, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Die so gesparte Zeit lässt sich produktiver nutzen und spart dem Unternehmen bares Geld.

Fabasoft Distribution GmbH, Linz (A)
www.mindbreeze.com