Die Integration von Tenable.io mit Google Cloud Security Command Center (Cloud SCC) hat Tenable bekannt gegeben. Die Integration gibt Unternehmen über eine einzige Konsole tiefere Einblicke in all ihre Assets, die sich in öffentlichen oder privaten Clouds befinden. Cloud?fokussierte Unternehmen können damit ihre Cyber Exposure über die gesamte Angriffsoberfläche hinweg managen und Cyberrisiken in ihren Umgebungen reduzieren.

Cloud SCC ist eine Plattform für Security? und Datenrisiko-Management, die Teil der Google Cloud Platform (GCP) ist. Sie unterstützt Sicherheitsexperten dabei, Einblick und Kontrolle über ihre Cloud?Ressourcen zu gewinnen sowie Bedrohungen zu erkennen und diese zu adressieren. Tenable.io sammelt Daten, die dann über den Tenable GCP Asset Connector in Cloud SCC zur Verfügung stehen und den Security?Teams einen Überblick über alle Cloud?basierten Assets in ihren Umgebungen verschaffen. Auf dieser Grundlage können sie mit Hilfe des Connectors selbst die Assets identifizieren, die nur kurzzeitig in der Umgebung aktiv sind und diese Informationen in die Plattform übertragen, um dann Schwachstellen zu bewerten. So entschärfen sie Bedrohungen für Cloud?Ressourcen.

Tenable.io ist ein zentraler Bestandteil der Tenable Cyber Exposure?Plattform. Sie bietet über IT?, Cloud?, IoT? und OT?Umgebungen hinweg einen umfassenden Einblick in Cyberrisiken. Auf Basis der tiefgreifenden Analysen können Cyberrisiken beurteilt und kommuniziert werden, um bessere strategische Entscheidungen zu treffen. Tenable.io hat eine Reihe von Branchenauszeichnungen gewonnen, darunter den Award als Best Vulnerability Management Solution bei den 2019 SC Awards, als Best Vulnerability Management Solution bei den 2018 SC Awards Europe und als Best Security Software and Most Innovative Security Product bei den Info Security Product Guides 2018 Global Excellence Awards. (rhh)

Tenable