Das WMS LOSSY steuert seit Ende letzten Jahres die Arbeitsabläufe des Logistik-Dienstleisters Rico in Bremen. Neben einer Optimierung der Prozesse im Lager, ermöglicht das System die Rückverfolgbarkeit von Chargen und Paletten.

Ob Tiernahrung, Reis, Tischdecken, T-Shirts oder Granulat, der in Bremen ansässige Logistik-Dienstleister und Co-Packaging-Experte Rico Food & Pack Service kontrolliert, packt und kommissioniert für namhafte Großkunden. Bestimmtes Ziel des Geschäftsführers Manfred Hennig ist dabei Fehlerfreiheit: die richtigen Produkte in der richtigen Verpackung zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Als qualitätsfördernde Maßnahme wurde im September letzten Jahres die innovative Logistik-Software LOSSY eingeführt. Das i5 basierte Warehouse-Management-System der AJE Consulting erkennt und nutzt Rationalisierungspotentiale in der innerbetrieblichen Logistik, erlaubt überdies die nach EG-Verordnung 178/2002 auferlegte Rückverfolgbarkeit einzelner Chargen und Paletten. Per Datenfunk wird das System mit Informationen direkt aus dem Lager gespeist, die unmittelbar online verarbeitet werden. Lagertransparenz in Echtzeit ist das Resultat.

Qualitätssicherung durch Chargenrückverfolgbarkeit

Oberste Priorität der IT-Einführung hatte die Gewährleistung der gesetzlich vorgeschriebenen Chargenrückverfolgbarkeit sowie die Verbesserung der Transparenz von Materialfluss und Gesamtbestand. „Gerade im Umgang mit Lebensmitteln ist eine lückenlose Dokumentation zur Qualitätssicherung unabdingbar“, merkt Hennig an. Der Geschäftsführer betraute die IT-Experten der AJE Consulting mit der Umsetzung des Modernisierungsprojekts und bekräftigt die Entscheidung für die Zusammenarbeit: „Mir bekannte Referenzprojekte des Unternehmens überzeugten mich, den richtigen Partner gewählt zu haben.“ Nach Analyse des Ist-Zustands im Lager in Bremen wurde gemeinsam mit dem Systemhaus ein Konzept für das Erreichen des Soll-Zustands entwickelt. Die anschließende Einführung des Lagerverwaltungsmoduls wurde begleitet von der Anschaffung neuer Hardware, wie Handterminals und Barcodedrucker und eine Datenfunkanbindung zur beleglosen Informationsübertragung. Ein Rationalisierungs-­ und Spareffekt für Rico resultiert aus der konsequenten Optimierung der Logistikprozesse und überdies durch das papierlose Datenhandling.

Durchgängiger Barcode-Einsatz

LOSSY überwacht und steuert die Warenbewegungen vom Wareneingang bis zum Warenausgang. Automatisiert werden Lagerplätze bestimmt, Label generiert und Kommissionierprioritäten vergeben, so dass reibungslose Abläufe das Arbeiten im Lager vereinfachen. Der durchgängige Barcode-Einsatz (NVE) gewährleistet die Rückverfolgung einzelner Chargen auf Palettenbasis. „Die digitale Überwachung des Mindesthaltbarkeitsdatums sowie das First-In-First-Out-Prinzip garantieren einen bestmöglichen Umgang mit der gelagerten, verderblichen Ware“, kommentiert Arnold Johann, Geschäftsführer der AJE Consulting, die Vorteile des WMS. Die abgestimmte IT-Architektur kann als bedeutender Erfolgsfaktor bezeichnet werden, die zur Steigerung der Effizienz beiträgt und den Informationsfluss verbessert. Auf dem Aktualitätsfaktor basierend, werden auf Knopfdruck Lagerbestände sichtbar sowie Statistiken oder Restlaufzeitenlisten generiert. Hennig bestätigt resümierend: „Die erzielten Ergebnisse decken sich mit den vorangegangenen Planungen. Eine Effizienzsteigerung und der erhoffte Spareffekt zeichneten sich bereits nach kurzer Zeit ab. LOSSY ist eine Lösung, die sich für unser Unternehmen lohnt!“

AJE Consulting GmbH & Co. KG, Roes
www.aje.de