Profound ist eines der Unternehmen die sich bereits viele Jahren einen guten Namen im Kreis der Anwendungsmodernisierer gemacht hat und feiert dieses Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Bei Anwendungsmodernisierung grenzt sich Profound von den Anbietern an die im Wesentlichen nur Screenscraping und modifizierter Darstellung von 5250 Bildschirmen machen.

Diese Funktionalität gibt es bei Profund auch, jedoch wird mehr Wert auf die schnelle Neuentwicklung von webbasierten Anwendungen mittels NodeRun gelegt. NodeRun bedeutet: Die Programmiersprache nodes.js für jedermann nutzbar. NodeRun (noderun.com) ist die kostenlose, Cloud-basierte Entwicklungsumgebung und Community für Node.js Entwickler aller Schwierigkeitsgrade. NodeRun unterscheidet sich von anderen Online-Entwicklungsplattformen dadurch, dass es im Gegensatz zur reinen Front-End-Entwicklung die transaktionale Geschäftsentwicklung im Full-Stack-Modus unterstützt. NodeRun war die Vision von Alex Roytman, CEO von Profound Logic, der allen Entwicklern, einschließlich IBM i-Entwicklern, ein Launchpad zur Verfügung stellen wollte, um mit der schnellen und einfachen Erstellung von Node.js-Anwendungen zu beginnen.

Eine wichtige Neuerung, die Profound auf den Markt bringt, ist die Integration mit Git in die Entwicklungsprodukte von Node.js: NodeRun und Profound.js. Die Entwicklungsumgebungen für diese Produkte bieten jetzt eine nahtlose Integration mit Git, dem beliebten Free / Open Source-Versionskontrollsystem. Benutzer können jetzt Git-Repositories im Arbeitsbereich erstellen, Änderungen verwalten, Commits vornehmen, in GitHub integrieren und vieles mehr, ohne die Entwicklungsumgebung zu verlassen.

Von klassischen Zugriffen zu SQL-Datenbankmodernisierung

Profound Logic ermöglicht es nun, Zugriff auf Datensatzebene (Record Level Access, RLA) in SQL Code als Teil seiner RPG zu Node.js Konvertierung umzusetzen. Durch die Umwandlung von RLA in SQL, Entwickler und Systemadministratoren können viele Vorteile nutzen.

In Deutschland werden die Lösungen von Profound Logic durch die Firma Task Force in Dortmund vertrieben. (Robert Engel)

Taskforce