Im Januar dieses Jahres hat die IBM die Zusammenarbeit mit Business Partnern im Mittelstandsgeschäft neu strukturiert und aufgesetzt. Die Partnership Solution Center (PSC) in München, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und Berlin sollen damit noch mehr in den Fokus des Mittelstandsgeschäftes der IBM rücken. Sie dienen den Businesspartnern der IBM und den Mittelstandskunden als Anlaufstelle und Kommunikationsplattform.

Die PSC befinden sich in den Räumlichkeiten der jeweiligen IBM-Niederlassung. „Mit den PSC verringern wir unsere Reaktionszeit durch engere Verzahnung aller für den Mittelstand relevanten Bereiche“, erklärt Andreas Britsche, Leiter des Münchner Partnership Solution Center, und fügt an: „Mit mehr Business Partnern und einem lösungsorientierteren Portfolio wollen wir die Bedürfnisse der mittelständischen Kunden befriedigen.“

„Das PSC ist jetzt besser, weil es schnell, einfach und unkompliziert ist“, findet Martin Borowitz von der Systemworkx AG, einer der 7.000 IBM Business Partner deutschlandweit. „Wir haben jetzt einen Ansprechpartner in München und nicht in Stuttgart oder gar in den USA“, nennt der Geschäfsstellenleiter aus Augsburg die Vorteile des neu strukturierten PSC. Die IBM in München ist hinter Stuttgart und Frankfurt die drittgrößte Vertriebsniederlassung in Deutschland.

IBM Deutschland GmbH, Stuttgart
www.ibm.de