Die CHORUS Clean Energy AG sorgt für höchste Effizienz in ihrer kaufmännischen Softwarelandschaft. Dabei setzt der unabhängige Betreiber von Solar- und Windparks auf eGECKO von CSS. Mit dieser durchgängigen Komplettlösung auf einer einzigen Datenbasis hat das multinational agierende Unternehmen seine spezifischen Anforderungen im Bereich Finanzen und Controlling nachhaltig im Griff. Intercompany-Geschäfte laufen auf Grund der Systemeinführung beispielsweise sehr strukturiert und zum Großteil automatisiert.

Wachstum und Wertschöpfung sind treibende Kräfte bei der CHORUS Clean Energy AG. Gegründet 1998, betreibt das Unternehmen aus Neubiberg mit seinen ca. 40 Mitarbeitern heute nicht nur 94 Solar- und Windparks mit einer Leistung von mehr als 530 Megawatt in sieben Ländern Europas. Als ganzheitlicher Dienstleister für Investments im Bereich Erneuerbare Energien bietet CHORUS professionellen Anlegern auch lukrative Investitionsmöglichkeiten in diese Anlagen. Dabei wird der gesamte Investitionszyklus einer Anlage abgedeckt – vom Assetsourcing über die wirtschaftliche und rechtliche Due Diligence, die Betriebsführung bis hin zur Veräußerung. Seit Oktober 2016 gehört CHORUS mehrheitlich zur Hamburger Capital Stage AG und somit zu einem der größten unabhängigen Stromproduzenten aus Erneuerbaren Energien in Europa – mit einer Erzeugungsleistung aus Solar- und Windparks von mehr als einem Gigawatt.

Ganzheitliche Softwarelösung im Visier

Um die komplexen Geschäftsverläufe des multinational agierenden Unternehmens nicht durch ineffiziente Ablauf- und Verarbeitungsprozesse zu gefährden, entschied sich die Chorus AG Mitte 2012, ihrem Unternehmenswachstum und den damit verbundenen Anforderungen im Bereich Finanzen und Controlling Rechnung zu tragen – in der Praxis hieß das Dauerbuchen, ständig 60 und mehr Mandanten zu verwalten und untereinander Leistungen zu verrechnen. Gefragt waren zudem umfangreiche Auswertungen sowohl pro Mandant als auch mandantenübergreifend, jeweils mit Ansicht auf den Mandanten bzw. pro Ländersegment. „Mit unserer alten Software war das effektiv nicht mehr zu leisten“, erinnert sich Jens Schneider, Head of Administration bei CHORUS, an die wenig flexible Lösung ohne Automation von standardisierten, regelmäßig wiederkehrenden Vorgängen. Deshalb sollte eine neue Software künftig für interne Arbeitsabläufe sorgen, mit denen alle Geschäftsvorfälle ohne Reibungsverluste abgewickelt werden können.

Gefragt war folglich eine betriebswirtschaftliche Komplettlösung, die alle anfallenden Prozesse effizient und ganzheitlich im Griff hält. Besonderen Wert legte das Unternehmen dabei auf eine komfortable Mehrmandantenfähigkeit sowie auf ein umfassendes Vertrags- und Dokumentenmanagement – eine leistungsstarke Gesamtlösung also, die den hohen Ansprüchen des Unternehmens an eine professionelle Abwicklung ihrer Intercompany-Geschäfte ebenso gerecht wird wie der Forderung nach einem detaillierten Berichtswesen und vielfältigen Auswertungsmöglichkeiten. Leisten konnte dies nur ein durchgängiges System, das sämtliche betriebswirtschaftlichen Abläufe des Unternehmens vernetzt und integriert.

Effizientes InterCompany Management

Einen ersten Überblick an adäquaten Lösungen verschaffte sich CHORUS über einen spezifischen Anforderungskatalog und eine Ausschreibung. Danach befanden sich zehn bis zwölf Anbieter im Auswahlprozess; vier davon kamen in die engere Betrachtung – darunter auch die CSS AG mit ihrer integrierten Unternehmenssoftware eGECKO. Bei Einzelpräsentationen musste nunmehr jeder Anbieter anhand von Praxisbeispielen aktiv belegen, wie seine Software die gestellten Anforderungen umsetzt und was der Bediener dabei zu tun hat. Von den zwei verbliebenen Akteuren konnte CSS nochmals entscheidend punkten: „Für eGECKO sprach die bessere Bedienbarkeit und Übersichtlichkeit“, bekräftigt Jens Schneider die Wahl für diese ganzheitliche Softwarelösung. Zudem hatte die durchgängige Mehrmandantenfähigkeit beeindruckt, mit der alle relevanten Daten genau dort zur Verfügung stehen, wo immer sie unternehmensweit benötigt werden. „Mit eGECKO wird ein effizientes InterCompany Management für uns zur Realität.“

Die stufenweise Implementierung der einzelnen Module begann Mitte 2013 und verlief durchweg reibungslos. Das Vertragsmanagement war bereits nach zwei Wochen im Einsatz; die Finanzbuchhaltung ging nach einer Umsetzungsphase von zwei Monaten pünktlich zum Jahresanfang 2014 an den Start. Auch die Schulung der Mitarbeiter nahm wenig Zeit in Anspruch: sie dauerte für beide Komponenten insgesamt zwölf Tage, plus der Echtstartbegleitung überwiegend über CSS Support. Heute nutzen 35 bis 40 Mitarbeiter täglich die bedienerfreundliche eGECKO-Lösung, europaweit werden rund 150 Mandanten geführt. Im Einsatz sind die eGECKO-Module Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung und Vertragsmanagement, dazu Controlling und CRM. Eine Erweiterung um Lohn und Gehalt sowie Reisekostenabrechnung sind geplant.

Mitarbeiter schätzen durchgängige Verknüpfung aller Module

„Wir haben in unserem Auswahlprozess keine andere Software kennengelernt, die unsere Anforderungen in einem Umfang erfüllt, wie eGECKO es täglich unter Beweis stellt“, da ist sich Jens Schneider sicher. „Die Entscheidung für eGECKO hat viele Prozesse und Geschäftsvorfälle in unserem Haus deutlich effizienter gemacht.“ Neben dem verständlichen Aufbau und der guten Handhabung der einzelnen Programme stehen die vielen Funktionalitäten und Arbeitserleichterungen bei CHORUS besonders hoch im Kurs, etwa die Automation von standardisierten, wiederkehrenden Buchungen oder die durchgängige Verknüpfung aller Module – inklusive dem direktem Zugriff auf Informationen aus anderen Modulen per Knopfdruck. „Unsere Mitarbeiter werden dadurch wesentlich entlastet und können sich nun auf strategische Aufgaben und Themen konzentrieren.“

www.css.de