Die Unternehmensgruppe Paal, internationaler Großhändler von Metallerzeugnissen und Zulieferer für den Maschinenbau und die Automobilindustrie, setzt zur Unterstützung der inner- und überbetrieblichen Prozesskette auf die Java- und .NET-basierende Komplettlösung e.bootis-ERP Industrie und IBM POWER6.

Die ersten Erfolge haben dabei nicht lange auf sich warten lassen: Nach nur vier Monaten konnte Paal den Aufwand für die mandantenübergreifende Auftragsabwicklung um die Hälfte reduzieren. Auch bei den laufenden IT-Kosten kann fortan jedes Jahr ein mittlerer fünfstelliger Betrag eingespart werden.

Über 15 Jahre lang hatte Paal ein ERP-System im Einsatz, das – gemessen an den damaligen Anforderungen – state-of-the-art war. Mit den Jahren wuchsen jedoch die Anforderungen, und auch das System wurde vom Hersteller nicht mehr in dem Maße weiterentwickelt, wie man es sich bei Paal gewünscht hätte. Erweiterungen mussten mehrmals im Jahr kostenaufwendig beauftragt werden, um die neuen Anforderungen in der gewachsenen Systemlandschaft umsetzen zu können. Zudem fehlte es dem veralteten System an der nötigen Flexibilität, um Prozesse in effizienter Weise zu automatisieren. Die Geschäftsführung von Paal entschied sich daher, die bestehende ERP-Software durch eine moderne und durchgängige Komplettlösung für die gesamte Unternehmensgruppe zu ersetzen. Ein wesentliches Ausschlusskriterium war u. a. die Lauffähigkeit und Performance auf der eingesetzten Hardware Power6/IBM System i.

PAAL

Die mittelständische Unternehmensgruppe Paal, die sich aus der Alexander Paal GmbH, Krumm & André GmbH und der Hapare GmbH zusammensetzt, ist ein international erfolgreicher Großhändler von Industrie-Kleinteilen und Spezialist für die Bearbeitung von Metallwaren. Das Produktportfolio umfasst u. a. Federscheiben, Fächerscheiben, Passscheiben, Sprengringe, Tellerfedern und Sicherungsscheiben in DIN-Ausführungen oder in Sondermaßen. Auch die Oberflächenbeschichtung und -Veredelung zählt zu den Kernkompetenzen der Paal-Gruppe mit Hauptsitz im nordrhein-westfälischen Remscheid. Über 80 Mitarbeiter am Standort Remscheid sorgen mit überdurchschnittlichem Engagement und Qualitätsbewusstsein für eine reibungslose Abwicklung von Anfragen und Aufträgen. Das große Auslieferungslager mit einer Grundfläche von ca. 10.000 qm garantiert eine zuverlässige Belieferung. Weitere Produktionsstätten und Auslieferungsläger unterhält Paal in Leipzig, Italien und in China.

www.paal.de

Im anschließenden Auswahlprozess wurden nach einer Vorauswahl die in Frage kommenden Systeme nach Gesichtspunkten wie Architektur (z. B. Hardware, Schnittstellen, Datenbank, Programmiersprache u. Ä.), allgemeine Parameter (z. B. Bedienbarkeit, Verständlichkeit, Flexibilität für den Nutzer, Mandantenfähigkeit u. Ä.), Leistungsumfang (u. a. Materialwirtschaft, Fertigung, Finanzbuchhaltung, Vertriebsplanung), Integrationsfähigkeit (Integration mit Web-Anwendungen, Dokumentenmanagementintegration) und Kosten (Investitionskosten und laufende Kosten) bewertet. Die beiden besten Systeme wurden daraufhin im Rahmen eines Workshops detailliert auf ihre Tauglichkeit geprüft.

„Überzeugen konnte uns letztlich nur die ERP-Lösung des IBM Advanced Business Partners e.bootis ag. Technologisch spielt das e.bootis-ERP-System ja ohnehin in der höchsten Liga. Bei unserer alten Lösung hat es z. B. ca. 1 – 1,5 Jahre gedauert, bis die EDI/EDIFACT-Anbindung zu einigen unserer Kunden rund lief. Dies ist durch die offene Web-Architektur von e.bootis nun völlig reibungslos möglich. Aber auch der Leistungsumfang der Lösung war ausschlaggebend. Mit e.bootis-ERP sind bereits 99 % unserer heutigen Anforderungen abgedeckt. Viele Erweiterungen, wofür wir in der Vergangenheit jährlich einen fünfstelligen Betrag in die Hand nehmen mussten, bringt e.bootis bereits von Haus aus mit. Das Nonplusultra für unsere Mitarbeiter ist aber die Dokumentenmanagementintegration, weil man damit noch direkt im selben Programm die Belegkette mit sämtlichen relevanten Unterlagen wie Rechnung, Korrespondenz oder sonstige Dokumente einsehen kann“, erläutert Wolfgang Paal, Geschäftsführer der Alexander Paal GmbH.

Der Betrieb der Lösung auf IBM Power Systems, das die integrierte Plattform IBM System i mit der erfolgreichen UNIX-Betriebssystemplattform IBM System p vereint, bietet Paal deutliche Vorteile auch in punkto Hochverfügbarkeit, Stabilität, Virtualisierung, Energieeffizienz und Storage. Durch den Einsatz von IBM Power Systems als Nachfolgeplattform der AS/400 geht zudem das jahrelang gewachsene Hardware-Know-how nicht verloren. Die Flexibilität, zu einem späteren Zeitpunkt bei einer Anpassung der Infrastruktur auf eine andere Plattform wie Windows- oder Linux zu wechseln, bleibt so für Paal erhalten. Seit Januar 2009 läuft bei Paal die ERP-Lösung aus dem Hause e.bootis im Echtbetrieb.

ZUM UNTERNEHMEN

Die e.bootis ag mit Standorten in Essen, Waiblingen, München und Hamburg entwickelt und vermarktet die plattformunabhängige, voll skalierbare Standard-ERP-Lösung „e.bootis-ERP Handel und Industrie“ für Unternehmen aus Handel, Industrie und Dienstleistung. Rund 120 Mitarbeiter setzen sich für den Erfolg des deutschen Unternehmens ein, das seit 1982 am Markt agiert. Auf Basis seiner über 25-jährigen Erfahrung in der ERP-Softwareentwicklung und 1.600 Installationen hat e.bootis die branchenübergreifende Lösung „e.bootis-ERP Handel und Industrie“ auf modernster Java- und .NET-Technologie komplett neu entwickelt. Sein Produktportfolio ergänzt das inhabergeführte Unternehmen mit umfassenden Service- und Beratungsleistungen, die wirtschaftliche und technologische Kompetenz zum Nutzen des Kunden vereinen. Auf die Softwarelösungen der e.bootis ag vertrauen über 500 Unternehmen, wie z. B. Giesen Großhandel für Lüftungstechnik in Essen, Internationaler Bund in Frankfurt, Siegfried Templin in Coppenbrügge, IBK Wiesehahn in Bottrop, Schmitz Cargobull in Horstmar, AMF in Fellbach, Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit in München, Schreiber+ Weinert in Hannover, Henschel & Ropertz in Darmstadt, Uebigauer Elektro- und Schaltanlagenbau UESA in Uebigau, Weiler Werkzeugmaschinen in Emskirchen, Paal Unternehmensgruppe in Remscheid und Anton Klocke Antriebstechnik in Bielefeld.

e.bootis ag, Essen
www.ebootis.de