Im vergangenen Geschäftsjahr steigerte das Göttinger IT-Unternehmen Sycor seinen Jahresumsatz um 16 Prozent auf 98,8 Millionen Euro. Der Wachstumskurs soll sich in diesem Jahr durch angestrebte Firmenzukäufe und den Zuwachs neuer Mitarbeiter fortsetzen. Um die vornehmlich mittelständischen Kunden bestmöglich bei ihrer digitalen Transformation begleiten zu können, setzt Sycor auch auf neue strategische Themenfelder und innovative Services.

„2018 war wirtschaftlich ein sehr positives Jahr für unsere Unternehmensgruppe. Wir konnten die Erfolgsgeschichte der Sycor, die im Jahr 1998 begann, auch im zurückliegenden Geschäftsjahr mit einer Umsatzsteigerung von 16 Prozent auf 98,8 Mio. Euro und angemessener Profitabilität fortschreiben. Da die zurückliegenden Monate von einer ganz besonderen Dynamik geprägt waren, möchten wir den Kunden der Sycor für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und den Mitarbeitern für ihr außergewöhnliches Engagement danken. Das war eine herausragende Leistung in bewegten Zeiten“, berichtet Geschäftsführer Jochen Schwiersch.

Die Ottobock Holding, die zu 100 Prozent der Unternehmerfamilie Näder gehört, hatte sich vor dem Hintergrund der Herausforderungen der digitalen Transformation im Februar entschieden, die Sycor als strategisches Asset in der Ottobock Firmengruppe zu belassen. Sie soll zu einem führenden Full Service-Anbieter für SAP- und Microsoft-Services im IT-Beratungsmarkt weiter ausgebaut werden.

Sycor wird den Wachstumskurs in diesem Jahr durch weiteren Mitarbeiterzuwachs und angestrebte Firmenzukäufe fortsetzen; dazu wird Sycor von der Muttergesellschaft finanziell entsprechend ausgestattet. Mittelfristig ist geplant, Sycor kapitalmarktfähig aufzustellen.

Sycor setzt in diesem Geschäftsjahr auf qualitatives Wachstum und plant daher mit mehr als 600 Mitarbeitern einen Umsatz in der Größenordnung des Vorjahres. „Es geht uns darum, in diesem Jahr in die Sycor zu investieren, um uns erfolgreich für die Zukunft aufzustellen. Dabei legen wir den zentralen Fokus bei allen anstehenden Herausforderungen vor allem auf Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit.“ (rhh)

SYCOR