Ein einfaches Auffrischen und Beibehalten von alternder RPG-Software ist heutzutage bei weitem nicht ausreichend, um getätigte Investitionen zu sichern und steigende Ansprüche der User zu befriedigen. Mitte der 90er Jahren hat die bevorstehende Y2K- und Euro-Umstellung gezeigt, dass die daraus entstehenden Risiken keine andere Möglichkeit bieten, als die Software-Entwicklung vollständig in die Unternehmensstrategie zu integrieren. Treffen Sie klare Technologie-Entscheidungen und entwickeln Sie Grundsätze für die Zukunft. Der auf den ersten Blick nahe liegende Ansatz, dieser Problematik zu begegnen, besteht in der Neuentwicklung von bestehenden RPG-Anwendungen mit Hilfe moderner Entwicklungsumgebungen. Hierbei besteht allerdings das Problem, dass in den in langjähriger Entwicklungsarbeit entstandenen Applikationen jede Menge Logik, Funktionalität und Stabilisierung stecken und diese nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand neu erstellt werden können.

RPG aufwerten

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, RPG-Anwendungen zu modernisieren – d.h., diese mit Hilfe von geeigneten Werkzeugen in der grafischen Oberfläche darzustellen. Die Technologie mit integrier- und erweiterbarem ML GUI in einer modernen Client/Server-Entwicklungsumgebung hat es geschafft, eine schrittweise Überführung in die neue Welt des Computings und somit echte Aufwertung der RPG-Anwendungen zu bieten.

Auf der Grundlage des Telnet 5250-Datenstromes gibt es drei Basistechnologien, die in dem Begriff der algorithmischen GUIsierung zusammengefasst werden. Erstens haben Sie über die Eigenschaften der Komponente GUI eine Vielzahl von Möglichkeiten wie die statische oder dynamische Umsetzung von stilistischen Anforderungen für das Look & Feel von Windows-Applikationen. Zweitens kann z.B. über das Setzen von Ereignissen ein kompletter Austausch von 5250-Masken mit eigenen neu gestalteten Fenstern und neuen Funktionen vorgenommen werden. Und Drittens existieren Schnittstellen, um eine eigene neue Logik zu den bestehenden RPG- oder Cobol-Programmen über den guisierten Maskenaufbau hinzuzufügen.

Der nächste logische Schritt dieser Entwicklung auf dem Markt besteht in der Anforderung, RPG-Software vollständig und ohne Einschränkungen in die Moderne zu überführen. Eine solche Lösung müsste sowohl die Vorteile von Plattformunabhängigkeit als auch die der beliebigen Weiterverwendung und Weiterentwicklung von RPG-Code bereitstellen. Außerdem darf das Ergebnis dieser Lösung keinen Verlust an Geschwindigkeit, Funktionalität oder Stabilität aufweisen.

RPG veredeln

Als diese allgemeinen Anforderungen des RPG-Software-Marktes auch in Form von konkreten Kundenwünschen an die ML-Software herangetragen wurden, ist die Entwicklung eines völlig neuen Produktes vorangetrieben worden. Das Resultat ist MLoRPG, welches ganz neue Maßstäbe für den Einsatz von RPG-Software setzt.

Im ersten Schritt ist mit MLoRPG eine einfache, automatische1:1 Migration nach .NET und in eine beliebige .NET-Programmiersprache möglich. Der von MLoRPG erzeugte Code wird compiliert, so dass zur Laufzeit mit mindestens gleicher Geschwindigkeit – wie mit dem ursprünglichen RPG-Code – gearbeitet werden kann. Die migrierten Anwendungen sind unabhängig von der iSeries. Sie benötigen keine interaktive Last und nutzen die iSeries neben anderen wahlweise als Datenbank-Server.

Im zweiten Schritt kann die Migration auch als automatische Modernisierung durchgeführt werden, indem vor der Migration zusätzliche, individuelle algorithmische Migrations-Regeln erstellt werden. So können beispielsweise F-Tasten durch Buttons ersetzt und zusätzliche Funktionalitäten automatisch eingesetzt werden.

Offen für …

Danach stehen für die Weiterentwicklung des migrierten Codes alle Vorteile des .NET-Framework und moderner Programmiersprachen – wie Delphi 8, VB, C#, J#, usw. – zur Verfügung. .NET vereinheitlicht Schnittstellen und ermöglicht die Integration in beliebige, heterogene Systeme. Durch die konsequente Integration von .NET auf Basis einer einheitlichen Programmierumgebung ist .NET außerdem performanter als der Wettbewerb.

Des Weiteren ist im migrierten Code die RPG-Syntax wieder zu erkennen; sie kann wahlweise zu einer .NET Programmiersprache eingesetzt werden. Außerdem ist es möglich, die Migration immer wieder durchzuführen.

Damit entstehen ganz neue Möglichkeiten für den Einsatz von RPG-Software. Gleichgültig ob der ganze RPG-Code endgültig auf eine neue Plattform migriert wird oder ob nur ein Teil dessen (z. B. für den Außendienst) auf PCs zur Verfügung gestellt werden soll, es ist gut zu wissen, dass RPG-Anwendungen einen sicheren Weg in die Zukunft gefunden haben.

Autor: Milos Sarbajic

ML-Software GmbH

D-76275 Ettlingen

Telefon: (+49) 07243/5655-0

www.ml-software.com