So neu war die CeBIT noch nie. Wenn die Leitmesse der digitalen Industrie am 2. März startet, präsentiert sie sich mit zahlreichen neuen Sonderschauen und Inhalten. Dabei wird das Schwerpunktthema Connected Worlds in fast allen Angebotsbereichen sichtbar und dokumentiert die Konvergenz der Technologien und die Vernetzung der Märkte und Anwendungen.

CeBIT green IT setzt auf Kostenreduktion und Nachhaltigkeit

Der Ausstellungsbereich „CeBIT green IT“ in Halle 8 zeigt, wie mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien Geschäftsprozesse in fast allen Industrien und Branchen optimiert werden können, wie energieeffizienter produziert werden kann und wie „grün“ ITK-Technologien selbst sind. Drei große Themenbereiche stehen im Vordergrund: „Smart Infrastructure“, „Green IT meets Business“ und „Green IT @ Home“. Darüber hinaus ist ein Vortragsforum geplant. Ein Höhepunkt des „Forum CeBIT green IT“ ist die Jahreskonferenz Green IT von Bundesumweltministerium (BMU), Umweltbundesamt (UBA) und BITKOM.

Business IT: Optimierung von ­Geschäftsprozessen

Business IT mit all ihren Facetten zählt auch 2010 zu den stärksten Säulen der CeBIT. Keine andere IT-Messe bietet eine vergleichbare Vielzahl an Komplettlösungen und branchenübergreifenden Synergieeffekten. Auf der CeBIT können sich Anwender in den Hallen 2 bis 6 über genau die Geschäftsanwendungen informieren, die für ihr Unternehmen relevant sind. Neu ist die „Enterprise Application World“ in Halle 5, die neben dem Ausstellungsbereich ein eigenes Fachforum bietet. Im Fokus der Sonderveranstaltung steht eine Vielzahl integrierter Komplettlösungen, die in zahlreichen Branchen das Rückgrat der betrieblichen Software-Infrastruktur bilden.

Neuer Auftritt für den Mittelstand

Das neue CeBIT-Studio Mittelstand wird zum zentralen Anlaufpunkt der mittelstandsorientierten Zukunftsstrategie in der ITK-Branche. Rund 100 Online-Events, Studio-Atmosphäre in Halle 4 und mehrere tausend Unternehmerpersönlichkeiten in direkter Interaktion bilden den Höhepunkt der Mittelstands-Offensive auf der CeBIT Hannover 2010.

Zahlreiche Experten aus der ITK-Industrie werden konkrete Handlungsempfehlungen diskutieren, mit denen ITK-Prozesse und -Strukturen in mittelständischen Unternehmen auf aktuelle Herausforderungen ausgerichtet werden können. Im Fokus steht die Frage, wie es Unternehmer auch in Zukunft schaffen, sich dauerhaft marktführend zu positionieren.

Banking und Sicherheit erstmals unter einem Dach

Da Banken über einen sehr hohen

Sicherheitsanspruch verfügen und überschneidende Themenfelder wie Kartentechnologie, Biometrie und Videoüberwachung in beiden Bereichen zu Hause sind, werden die CeBIT Security World und die Banking & Finance World auf der CeBIT 2010 erstmals in unmittelbarer Nachbarschaft und unter dem gemeinsamen Dach der Halle 11 platziert. Die CeBIT trägt damit dem Trend Rechnung, integrierte Lösungen nutzungs- und problemorientiert darzustellen.

Das Kernstück der CeBIT Security World ist die neue Security Plaza mit mehreren Bühnen für Fachvorträge, Foren und Konferenzen.

In der Banking & Finance World richtet die CeBIT erstmals eine speziell für die Bankenbranche ausgerichtete Networking-Plattform aus – den Banking & Finance Community Club.

AutoID/RFID Solutions Park schafft Transparenz

Im AutoID/RFID Solutions Park in Halle 6 sind branchenspezifische Beispiele für den Einsatz von Kennzeichnungs- und Identifikationstechnologien in verschiedenen Industriesektoren zu sehen. Ein besonderes Highlight 2010 ist die Präsentation für den Branchenschwerpunkt Automotive.

Hier zeigt Volkswagen anhand eines Schnittmodells des VW Passat CC und entsprechender Montageteile, wie sich die Transparenz in Logistik- und Produktionsprozessen durch typische RFID-gesteuerte Vorgänge steigern lässt. Darüber hinaus informiert der Solutions Park über den Einsatz von Barcode, 2D-Code, GPS und Sensorik. Im Zentrum steht das AutoID-Forum mit über 40 Fachreferaten zur Identtechnik.

BITKOM Broadband World

Schnelle Internetzugänge werden eines der Top-Themen der CeBIT 2010. Der deutsche Hightech-Verband BITKOM veranstaltet in Partnerschaft mit dem Bundeswirtschaftsministerium und der CeBIT dazu die „Broadband World“ in Halle 13. Auf 2.000 Quadratmetern präsentieren Unternehmen ihre Lösungen rund um das Thema Breitband. Der Ausstellungsbereich wird ergänzt durch ein großes Forum mit zahlreichen Veranstaltungen, Vorträgen und Best-Practice-Präsentationen. Die „Broadband World“ wird zur zentralen Anlaufstelle für Hersteller, Netzbetreiber, Kommunen, Planer, Anwender und Politik.

Neu: Professional Data Center als Zentrale der Unternehmens-IT

Im Fokus der neuen Sonderpräsentation „Professional Data Center“ in Halle 12 stehen die zurzeit wichtigsten Aufgaben für alle IT-Verantwortlichen: Konsolidierung, Kostenreduktion und Nachhaltigkeit. In acht Schwerpunktthemen werden sowohl die zentralen IT-Themen als auch die dazugehörigen Bereiche wie Sicherheit, Energieversorgung und Facility Management gezeigt. Das „Professional Data Center“ besteht aus einem Ausstellungsteil, dem Lounge-Bereich und der Speakers‘ Corner.

Im Public Sector Parc dreht sich alles um den modernen Bürger

Die Kommunikation zwischen Bürgern und Verwaltungen profitiert zunehmend von innovativen IT-Lösungen. Die CeBIT greift dieses Thema auf und zeigt in Halle 9 im Rahmen der Sonderveranstaltung „Bürger trifft Behörde“ im Public Sector Parc, wie einfach, schnell und effizient die Kommunikation mit dem Staat funktionieren kann. In Präsentationen und Diskussionsrunden erfahren CeBIT-Besucher, wie sie von den Online-Services der öffentlichen Verwaltung profitieren können. Der Schutz und die Sicherheit von Daten stehen ebenfalls im Fokus. Außerdem können sich Berufsein- und Umsteiger über öffentliche Verwaltungen und Institutionen als attraktive Arbeitgeber informieren.

Planet Reseller rückt ins Zentrum des Messegeschehens

Das Fachhandelszentrum Planet Reseller zieht zur CeBIT 2010 in die Hallen 14 und 15 und rückt damit ins Zentrum des Messegeschehens. Neu ist auch das integrierte Conference Center mit Workshops und Schulungen. Ebenfalls neu ist das Thema Digital Signage. Aussteller aus diesem Bereich sind sowohl im Planet Reseller als auch im direkten Umfeld vertreten. Der speziell für den Fachhandel konzipierte Planet Reseller wurde 2003 erstmals im Rahmen der CeBIT veranstaltet und hat sich mittlerweile zum bedeutendsten internationalen Handelszentrum für Distributoren, Hersteller, Systemhäuser, Kooperationen und Branchenverbände entwickelt.

www.cebit.de