Im August dieses Jahres haben Microsoft Business Solutions und IBM eine weltweite strategische Allianz verkündet. Seither ist die Business-Lösung Microsoft Business Solutions Navision (vormals Navision Attain) für IBM eServer iSeries in Deutschland verfügbar. Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung von kostengünstigen, integrierten e-Business-Lösungen, die speziell auf die Anforderungen von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) zugeschnitten sind. Hierfür kombinieren IBM und Microsoft Business Solutions ihre bewährten Technologien. Die hochsicheren, integrierten IBM eServer iSeries sind weltweit bei zahlreichen mittelständischen Unternehmen in unterschiedlichsten Branchen im Einsatz. Microsoft Business Solutions bietet anpassungsfähige ERP-Lösungen, die die speziellen Bedürfnisse von KMUs erfüllen und die Besonderheiten einzelner Branchen abbilden. Die Software bietet Funktionen für das Finanzmanagement, Supply Chain Management (SCM), Customer Relationship Management (CRM) und e-Commerce.

Synergieeffekte für KMUs

„Durch die Kombination der beiden Technologien und dem gemeinsamen Auftritt als Hard- und Software-Lieferant erhalten weltweit mittelständische Unternehmen die Möglichkeit, Synergieeffekte zu realisieren“, erläutert Jürgen Baier, Geschäftsführer Produkte & Services, Microsoft Business Solutions Deutschland. Unternehmen, die Navision für die eServer iSeries-Plattform wählen, profitieren von einer Lösung, die einfach zu implementieren und anzuwenden ist. Beschleunigte Prozesse führen zu einer Steigerung der Produktivität. Darüber hinaus profitieren die KMUs von einer niedrigen Total Cost of Ownership (TCO) und einer hohen Investitionssicherheit.

Strategischer Einstieg in den eServer iSeries-Markt

Die strategische Allianz mit IBM ist Teil der Wachstumsstrategie von Microsoft Business Solutions. Dazu zählen auch Maßnahmen wie die konsequente Weiterentwicklung der Produkte und Technologien sowie die Expansion des indirekten Vertriebskanals. Durch die neue Plattform sieht das Unternehmen die Chance, einen Wachstumsschub im Neukundengeschäft realisieren zu können und somit seinen Marktanteil zu steigern. Die Entscheidung, das bestehende Produktportfolio für den Einsatz auf eServer iSeries zu optimieren, basiert auf der Nachfrage am Markt. „Wir haben festgestellt, dass sehr viele potenzielle Kunden die eServer iSeries bevorzugen. Bisher konnten wir diese Nachfrage nicht bedienen, aber das hat sich nun dank der Allianz mit IBM geändert“, berichtet Jürgen Baier. „Das erste Projekt befindet sich bereits in der Implementierungsphase und weitere Kunden haben Interesse an der Lösung signalisiert.“ So hat sich über das Navision Solution Center Aston bereits der erste Anwender für den Einsatz von Navision auf der eServer iSeries entschieden. Schwan Cosmetics, Anbieter hochwertiger Kosmetikprodukte, arbeitet künftig mit der kombinierten Lösung. „Schwan benötigt eine verlässliche und stabile Lösung. Nachdem die Anforderungen evaluiert waren, war es klar, dass Navision auf IBM eServer iSeries diesen am besten entsprechen würden“, sagt Winfried Stahl, Lead Consultant der Aston Group.

Allianz mit Zukunftsplänen

IBM und Microsoft Business Solutions vermarkten die Lösung für eServer iSeries über ihre Partnernetzwerke. Microsoft Business Solutions hat hierfür seinen Partnerkanal ausgebaut und spezifisches IBM-Know-how an die Partner vermittelt, die Navision auf eServer iSeries anbieten. Um die kombinierte Lösung am Markt bekannt zu machen, planen die Allianzpartner die Entwicklung eines gemeinsamen Business-Plans sowie eine Roadshow für Endkunden. Das große Engagement beider Unternehmen für diese Allianz zeigt sich auch in den Plänen, einen speziell für Navision konfigurierten eServer iSeries zu entwickeln.

Microsoft Business Solutions Deutschland Navision PC&C Vertriebs GmbH

D–22607 Hamburg

Telefon: (+49) 040/899 677-0

www.navision.de